Das Erfahrungsreich Viamala

Sils im Domleschg

Burg Ehrenfels

Einst eine Ruine - heute eine Jugendherberge für Gruppen. Mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Domleschg.

Die Geschichte von Ehrenfels gleicht einem stark verblichenen Fresco, das nur noch wenige Linien klar erkennen lässt. Die Burg war ursprünglich Mittelpunkt einer Grundherrschaft. Dass sie Sitz der Herren von Sils war, ist eine Vermutung.

Die ersten urkundlichen Hinweise auf ein Geschlecht von Ehrenfels erhalten wir durch einen 1257 zu Reichenau datierten Kaufvertrag zwischen dem Freiherrn Albrecht von Sax und der Abtei Pfäfers, in dem ein Conradus de Herinfels als Zeuge auftritt. Eine Urkunde von 1320 redet von „Burchardus et Rudolfus de Herenfels accaeteri (und die anderen) de Schauenstein“. Daraus darf man, wie in der Literatur oft behauptet, vielleicht tatsächlich schliessen, dass die Ehrenfels und die Schauenstein gleichen Stammes waren, sicher aber dass die Schauenstein um diese Zeit bereits im Besitz der Burg waren und sich oft nur noch „von Ehrenfels“ schrieben.

Schon im 18. Jahrhundert eine Ruine

Im 15. Jahrhundert soll die Burg dem Kloster Cazis gehört haben, doch war sie noch im 16. Jahrhundert von zwei Brüdern von Schauenstein bewohnt, von denen der eine, Rudolf von Schauenstein-Ehrenfels, Vogt zu Fürstenau und zeitweilig Landeshauptmann im Veltlin war. 1742 berichtet der Chronist Sererhard: „ Ein Stück ob Sils sind die rudera des uralten Schlosses Ehrenfels zu sehen“; danach muss also Ehrenfels im 18. Jahrhundert bereits eine Ruine gewesen sein.

Der Wiederaufbau

1933 erwarb der Schweizerische Burgenverein das, was vom einstigen Ehrenfels die Jahrhunderte überdauert hatte, und begann mit Hilfe begeisterter Jugendlicher die Burg wieder aufzubauen. Trotz einzelner entmutigender Erfahrungen, welche die Arbeit zeitweilig nur schleppend vorangehen liessen, wurde die „Jugendburg“ glücklich vollendet. Seit 1954 dient sie als Jugendherberge.

 

Zugang

Ehrenfels wird heute als Jugendherberge für Gruppen genutzt. Die Anlage liegt direkt am Burgenweg Domleschg.

Öffnungszeiten

Wird von Mai bis Oktober als Jugendherberge geführt und steht für Gruppen ab 20 Personen zur Verfügung.

Aussenbereich immer zugänglich.

Weitere Informationen zur Gruppenunterkunft finden Sie hier!

Weitere Informationen und Anreise

Burg Ehrenfels

Oberer Ehrenfelsweg
7411 Sils i.D.

Telefon +41 81 651 15 18

E-Mail sils@youthhostel.ch

http://www.youthhostel.ch/sils

Quelle: Viamala Tourismus
Aktualisiert:

Sils im Domleschg

Jetzt entdecken

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien