Das Erfahrungsreich Viamala

Schams

Alperschälli-Seeli

Zur Standartausrüstung auf der Via Capricorn gehören gutes Schuhwerk, eine Trinkflasche und eine warme Jacke für höhere Gefilde, vor allem aber: ein Feldstecher. Spätestens nach dem steilen Aufstieg von der Alp Biggenmad hoch zum Alperschälli gehört der Feldstecher griffbereit. Denn hier lassen sich die Steinböcke besonders oft beobachten.

Auf dem Weg – der grösste Teil des Aufstiegs zur Farcletta digl Lai Grand (2659 m ü. M.) ist geschafft – gleitet der Blick übers Alperschälli-Seeli. Man könnte das kleine, klare Seeli unrühmlich als Pfütze abtun, präsentierte es sich nicht als zauberhafter Farbtupfer inmitten der kargen, steinigen Landschaft. Und es liegt an einem willkommenen Ort, denn hier möchte man pausieren. Auf einem Stein sitzend – nein, für ein Bad ist das von Schmelzwasser gespiesene Seeli zu frostig – holt man nun genussvoll Leckereien aus dem Rucksack. Ja, auch diese gehören zur Standartausrüstung. Beim Picknicken schliesslich geniesst man das aufkommende Bewusstsein, dass man sich hier vollkommen alleine inmitten der Bergwelt befindet. Alleine? Vielleicht ja. Oder doch nicht? Denn gut möglich, dass es hier zu einer Begegnung mit dem Capricorn, dem König der Alpen, kommt.

Weitere Informationen und Anreise

Alperschälli-Seeli

7433 Wergenstein

Telefon +41 81 650 90 30

E-Mail info@viamala.ch

http://www.viamala.graubuenden.ch

Quelle: Viamala Tourismus
Aktualisiert:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien