Das Erfahrungsreich Viamala

Masein

Mazza Cula

Mazza Cula: Die Heinzenberger Variante zum Golf-Spiel.

Im Masein eingeführt wurde das Spiel von zugezogenen Leuten aus Tschappina. Pikanterweise ist dort die Tradition in der Zwischenzeit verloren gegangen. Einzig im Nachbardorf Flerden ist Mazza Cula noch heute verankert. Und auch im Unterengadin wird diese seltene Sportart noch praktiziert.

Zur Ausrüstung gehört der Mazza-Schläger. Die Mazza besteht aus einem Holzstecken (vorzugsweise Haselstaude) von ca. 1,5 m Länge. Vorne befindet sich ein Holzklotz aus Birken-, Eschen- oder Buchenholz von ca. 25 cm Länge. Sein Durchmesser beträgt ca. 5-10 cm, er ist konisch und auf der einen Seite abgeflacht. Die Cula (Kugel) ist eine runde Holzkugel (Strumpfkugel) von 5 cm Durchmesser, welche zur besseren Sichtbarkeit mit Markierfarbe eingefärbt wird.

Die Regeln sind simpel: Es spielen 2 Mannschaften, bestehend aus 2 bis 3 Personen gegeneinander. Statt wie beim Golfspiel ist jeweils nicht ein Loch im Green das Ziel, sondern eine vorhandene natürliche oder künstliche Auffälligkeit im Gelände. Das kann ein markanter Stein, ein Baum oder auch ein Scheunentor sein. Diejenige Mannschaft die mit weniger Schlägen das jeweils vorgegebene Ziel trifft, erhält einen Punkt.

Die Cula (Kugel) muss beim Schlag immer mit der Mazza (Schläger) geschlagen werden. Sie darf nicht von Hand geworfen werden. Die Kugel darf auch nicht von Mitspielern aufgehalten werden. Bei ungerader Spielerzahl kann der Überzählige als sogenannter Rodox gewählt werden. Der Rodox schlägt für beide Mannschaften. Die Kugel, die der Rodox schlägt, darf entgegen der normalen Spielregeln von Mitspielern gehalten werden (z.B. in Zielnähe). Am Schluss wird abgerechnet. Pro Punkt Vorsprung erhält jeder Spieler der siegreichen Mannschaft vom direkten Gegenspieler 20 Rappen.

Gespielt wird im Frühling nach der Schneeschmelze und sobald es die Witterungs- und Terrainverhältnisse erlauben bis ca. Ende April, sowie im Herbst nach dem Abweiden bis zum Wintereinbruch. Die Strecke führt von Masein nach Flerden. Dort wird eine Stärkungspause eingelegt, ehe es über eine andere Route wieder nach Masein zurückgeht.

Die Mazza-Cula Spieler sind nicht in einem Verein organisiert. Je nach Zeit, Lust und Laune trifft man sich am Sonntagnachmittag um 13.00 Uhr am Ausgangspunkt oberhalb des Dorfes.

Weitere Informationen und Anreise

Mazza Cula

7425 Masein

Telefon +41 (0)81 651 20 09

Fax +41 (0)81 651 12 27

http://www.masein.ch

Quelle: Viamala Tourismus
Aktualisiert:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien