Das Erfahrungsreich Viamala

Glaspass

Landwirtschaftliche Produkte

Das Besondere am Bewirtschaften von Land auf dieser Höhe, im Gegensatz zum Tal, sind die intensive Sonneneinstrahlung und die steilen Wiesen. Diese Gegebenheiten müssen die Landwirte bei der Auswahl der Pflanzen und Tiere berücksichtigen und solche wählen, welche gut an die Verhältnisse angepasst sind.

 

An Rindvieh eignen sich die Grauen oder Dexter. Auf den Weiden am oberen Heinzenberg ist vorwiegend das silberfarbene Grauvieh anzutreffen. Diese Rasse hat sich im steilen Gelände sehr bewährt und wandelt das kräuterreiche Berggras in besonders schmackhafte Milch und zartes Fleisch um. Die steilsten Hänge aber werden im Sommer von einigen Dextern, welche kleiner und noch berggängiger sind, beweidet.

Besonders ist, dass in Innerglas alle Kühe Hörner tragen. Zudem sind viele Kühe am oberen Heinzenberg Mutterkühe, da es zu umständlich wäre, die Milch abzugeben. Wer jedoch selber käst, so wie z.B. die Maieinsäss-Käserei Tschappina oder die Bruuchalp, verfügt über Milchkühe. Um die steilen Wiesen hier auf dem Glaspass zu mähen, kann dank moderner Technologie viel Arbeit durch Maschinen erledigt werden. Von Hand wird nur noch wenig gemäht. Das zusammennehmen des Heues mit dem Rechen ist jedoch Handarbeit und zeitintensiv. In den steilsten Wiesen in Innerglas wird das Heu noch auf dem Heuschlitten mit der Seilwinde hoch gezogen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien